Skip to content

Flexcavo erhält rund 7 Millionen Euro für die Expansion der Baumaschinenflotte

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Seed-Finanzierungsrunde mit 6,4 Millionen Euro im September 2021 stockt das ConTech-Start-up aus Berlin nun sein Kapital über verschiedene Fremdkapitalgeber um rund 7 Millionen Euro auf. Das Asset-Backed Funding wird zum größten Teil von der Vereinigten Volks- und Raiffeisenbank eG bereitgestellt. Zusätzlich leiht die akf bank dem jungen Unternehmen Kapital für neue Maschinen und Geräte des Herstellers JCB. Der Hersteller Wacker Neuson begleitet Flexcavo seit Tag eins. Mit der dazugehörigen Inhouse-Finanzierungsgesellschaft Wacker Neuson Finance wird der Ausbau des Fuhrparks mit Wacker Neuson Maschinen auch in 2022 weiter finanziert.


Das neue Kapital soll zunächst in die Ausstattung des neu eröffneten Mietparks in Maisach bei München fließen. Für das ungefähr 4.500m² große Gelände, inklusive Hallen und Außenflächen, sind von den Herstellern JCB und Wacker Neuson bereits über 150 neue Maschinen und Geräte geplant.

 

machinerymaisach

Maschinen von Wacker Neuson auf dem Flexcavo-Mietpark in Maisach bei München

 

Innovativ und zukunftsorientiert


Flexcavo wurde im Juli 2020 von Benedict Aicher und Leonhard Fricke gegründet, um die Digitalisierung der Baubranche zu beschleunigen. Das Unternehmen verfolgt zwei wesentliche Geschäftsmodelle: Auf der einen Seite vermietet es Bauequipment namhafter Hersteller an Bauunternehmen jeglicher Größe, auf der anderen Seite entwickelt es Software-Lösungen für ein digitales Flottenmanagement. 


Mittlerweile sind über 40 Mitarbeiter:innen im Unternehmen beschäftigt und das Betriebssystem FlexcavoOS findet bei großen Bauunternehmen, wie Peter Gross Bau, erfolgreich Anwendung. Das Netzwerk der Maschinenmietparks in Deutschland vergrößert sich stetig aufgrund zuversichtlicher Partnerschaften mit bekannten Herstellern der Baubranche, wie JCB und Wacker Neuson.


„Die Dynamik und Lösungsorientierung von Flexcavo ist beeindruckend”, sagt JCB Baumaschinen-Vertriebsleiter Carsten Butt. “Mit unserer breiten und modernen Modellpalette an Baumaschinen sind wir ein idealer Lieferant und Partner für die Kundenbedürfnisse der Flexcavo-Mietkunden.“

 

Gemeinsame Ambitionen als Grundbaustein erfolgreicher Zusammenarbeit 


Die Mietparks in Rosenheim und München sind bereits mit über 100 Maschinen und Geräten des Herstellers Wacker Neuson ausgestattet und weitere sollen noch kommen. “Mit Flexcavo haben wir einen ambitionierten und professionell aufgestellten Partner gefunden, mit dem wir die nächsten Jahre gerne Seite an Seite arbeiten wollen”, sagt Volker Steen, Key-Account Manager von Wacker Neuson. “Unsere Ambitionen haben von Anfang an übereingestimmt.”


“Sowohl das Thema Nachhaltigkeit durch effizientere Nutzung des Maschinenparks auf der Baustelle als auch die professionelle Umsetzung eines Asset-as-a-Service-Modells durch ein junges, innovatives Unternehmen mit einem dynamischen Management haben uns überzeugt”, sagt Dr. Frank Henes, Vorsitzender der Geschäftsführung der akf bank. 


Die Vereinigte Volks- und Raiffeisenbank eG, angeführt von Vorstand Ralf Magerkurth, ist überzeugt von der Vision, die Flexcavo verfolgt. “Die Bauindustrie befindet sich im Umbruch”, sagt Ralf Magerkurth. “Wir freuen uns, Flexcavo bei der Digitalisierung der Baubranche zu unterstützen.” Nach erfolgreichem Abschluss der Seed-Finanzierungsrunde brachte Lead Investor VR Ventures die Vereinigte Volks- und Raiffeisenbank eG mit Flexcavo zusammen. Andreas Laule, Vorstandsmitglied bei VR Ventures ergänzt: “Wir sind glücklich, ein so junges und ambitioniertes Unternehmen in diesem wachsenden Status als Investor begleiten zu können.”

Comments