Skip to content

5 Vorteile des digitalen Flottenmanagements

Die Baubranche hinkt in Sachen Digitalisierung bekanntlich hinterher. Ein wesentlicher Grund ist vermutlich, dass das Tagesgeschäft, insbesondere das sture Abarbeiten von Aufträgen, einer strategischen Planung vorgezogen wird. Erfahren Sie mehr über die anderen Gründe in unserem Artikel “Zeit für Digitalisierung”.

Wir bei Flexcavo haben erkannt, dass Baumaschinen ein wichtiger Faktor sind, um die Digitalisierung in der Baubranche voranzutreiben. Mit unserer eigens entwickelten Softwarelösung FlexcavoOS schaffen wir ein orchestriertes Ökosystem, dass alle Baumaschinen und -geräte vernetzt. Mehr über FlexcavoOS erfahren Sie hier. In diesem Artikel verraten wir Ihnen, welche Vorteile ein digitales Flottenmanagement mit sich bringt und warum Sie sich als Bauunternehmer für unsere Lösung entscheiden sollten.

 

Was ist ein digitales Flottenmanagement? 

Die eigene Maschinen-Flotte ist jedem Bauunternehmen lieb und teuer, sie jederzeit im Blick zu behalten jedoch meist ein schwieriges Unterfangen. Als digitales Flottenmanagement bezeichnet man die Verwaltung einer Fahrzeug- bzw. Maschinenflotte mittels Software oder eines webbasierten Flottenmanagementsystems. Ein digitales Flottenmanagement mit Telematiklösung übermittelt Maschinendaten in Echtzeit. Auf diese Weise kann der gesamte Fuhrpark online, einfach, zu jeder Zeit und von jedem Ort aus verwaltet werden.

Das klingt jetzt erstmal sehr vielversprechend, aber warum nutzen noch so wenige Bauunternehmen diese Lösung? Ein Grund für die Zurückhaltung ist womöglich der, dass webbasierte Systeme zu teuer und komplex wären. Die Umstellung wäre mit viel Zeit und Aufwand verbunden, die viele Bauunternehmen in Anbetracht ihrer überfüllten Auftragsbücher schlichtweg nicht aufbringen können. Nun liegt es an den Software-Entwicklern für genügend Aufklärung und Hilfestellung zu sorgen, damit den Bauunternehmen der Einstieg in die Digitalisierung dennoch gelingt.

 

machinerydigital

 

Was sind die Vorteile einer digitalen Flottenmanagementlösung?

1. Klare Übersicht und Transparenz

Maschinendaten wie z.B. Leerlaufzeiten und kaufmännische Daten wie z.B. Projektkosten laufen über intelligente Schnittstellen im Betriebssystem lückenlos zusammen. Ein digitales Flottenmanagementsystem wie FlexcavoOS stellt demnach eine transparente und einheitliche Plattform dar, in der alle wichtigen Informationen gespeichert sind. Bauunternehmen behalten dadurch stets den Überblick über ihren Fuhrpark, ihre Baustellen und Projekte und können flexibel per Klick auf diese zugreifen. Die hohe Transparenz und schlanken Kommunikationswege, die mit der Software einhergehen, sorgen neben agileren Prozessen auch für ein besseres Arbeitsklima. Mitarbeiter:innen werden deutlich entlastet und haben dann auch mehr Spaß auf der Arbeit.

 

Praxisbeispiel ganzheitliche Lösung: 

Sie sind Bauunternehmer und planen den Einsatz Ihrer Maschinen über Magnettafeln, die nur im Büro zur Verfügung stehen? Ihre Mitarbeiter:innen füllen Stundenzettel händisch aus und Sie können die Handschrift nicht entziffern? Sie verlieren den Überblick, weil Sie verschiedene Excel-Tabellen und Dokumente für Verschreibung und Disposition verwenden? Wenn Sie diese und ähnliche Fragen mit Ja beantworten, dann wird ein digitales Flottenmanagementsystem wie FlexcavoOS Ihr Leben definitiv erleichtern. In einem einheitlichen Dashboard können Sie alle Ihre Maschinen, Geräte und Projekte einsehen. Sie wissen immer, wann und wo der nächste Bagger gebraucht wird, und können direkt Nachrichten an ihre Mitarbeiter:innen auf der Baustelle versenden. Alle wichtigen Informationen sind für alle Beteiligten an einem Ort gesammelt und können jederzeit aufgerufen werden. 

 

2. Sicherere und nachhaltigere Entscheidungen

Mittels Software erhalten Bauunternehmen eine aktuelle Übersicht über ihren Fuhrpark in Echtzeit. Indem Stammdaten, wie beispielsweise der Kraftstoffverbrauch, die Leerlaufstunden oder Emissionen, von einzelnen Maschinen und Geräten hinterlegt werden, wissen Disponenten und Poliere stets über den Zustand einer Maschine Bescheid und können jeden Einsatz analysieren und optimieren. Anhand der Daten lassen sich neben sichereren und nachhaltigeren Entscheidungen auch Wartungen und Prüfungen vorausschauend planen. In vielen Fällen lassen sich technisch bedingte Ausfälle dank vernetzter Telematik verhindern. Probleme können einfach online gemeldet und über integriertes GPS-Tracking können Baustellendiebstählen sogar effektiv entgegengewirkt werden. Lesen Sie hier, wie FlexcavoOS unseren Kunden dabei half, einen gestohlenen Radlader zurückzubekommen.

 

Praxisbeispiel klimaneutral bauen: 

Damit Bauunternehmen ihren ökonomischen Fußabdruck minimieren können, ist es wichtig, den CO2-Ausstoß ihrer Maschinen zu reduzieren. Durch ein digitales Flottenmanagementsystem können Sie als Bauunternehmer die Emissionen Ihres Fuhrparks in Echtzeit einsehen und entsprechend regulieren. Somit erreichen Sie eine optimale Auslastung der Maschinen und tragen gleichzeitig zu mehr Nachhaltigkeit bei.

 

3. Kosten- und Zeitersparnisse

Eine digitale Flottenmanagementlösung unterstützt die Vernetzung innerhalb einzelner Abläufe und vereinfacht Arbeitsprozesse. Was in vielen Baunternehmen noch mit Stift und Papier, Magnettafeln oder verschiedenen Insellösungen erledigt wird, wird beim digitalen Flottenmanagement vollständig in eine cloudbasierte Plattform übertragen. Die Disposition und Verschreibung von Maschinen und Kosten findet digital statt. Mittels digitaler Lieferscheine, die sich unter anderem über QR Codes erstellen und zuordnen lassen, sparen sich Bauunternehmen erheblich viel Zeit und Aufwand. 

 

Praxisbeispiel digitaler Lieferschein:

Wenn eine Maschine vom Bauhof zur Baustelle geschickt wird, gibt es in der Regel einen Lieferschein mit vier Durchschlägen, die wären: Buchhaltung, Bauhof, Polier und Logistiker. Auf dem Weg gehen die Lieferscheine allerdings oft verloren, kommen verspätet oder überhaupt nicht an. Das sorgt für Redundanz oder Verzögerungen in der Verbuchung von Kosten auf die einzelnen Bau- und Kostenstellen. Anhand von QR Codes lassen sich einzelne Maschinen und Geräte einem digitalen Lieferschein zuordnen, der in FlexcavoOS integriert ist und dort auch erstellt werden kann. Die Daten können nicht mehr verloren gehen und es dauert auch keine drei Tage mehr, bis der Lieferschein die Buchhaltung erreicht, da dies nun per Schnittstelle im ERP- System möglich ist.

 

4. Automatisierung und Optimierung von Prozessen

Informationen müssen nicht mehr manuell in verschiedenen Anwendungen eingegeben, übertragen und aktualisiert werden, sodass kaum Redundanz und Fehler entstehen. Umfassende Analysen lassen sich auf diese Weise nicht nur einfacher erzeugen, sondern sind auch exakter. Die richtige Software-Lösung erleichtert sowohl die Baustellen- als auch die Kostendokumentation und zeigt Optimierungsmöglichkeiten auf. Am Ende spart der Bauunternehmer dank automatisierten und optimierten Prozessen neben Betriebskosten vor allem Zeit und Nerven.

 

Praxisbeispiel hersteller- und kategorieübergreifende Daten:

Mit nur wenigen Klicks können mit einer Flottenmanagement-Software wie FlexcavoOS alle Daten der Baumaschinenflotte in einem intuitiv bedienbaren Dashboard eingesehen, verwaltet und ausgewertet werden. Über Schnittstellen anhand hersteller- und kategorieübergreifender Telematikdaten werden  Baumaschinen und Geräte mit einer einheitlichen Plattform verbunden, welche die Daten analysiert und immer auf dem neuesten Stand hält. Ohne, dass physische Eingriffe unternommen werden, können auf diese Weise u.a. Betriebsstunden, Spritverbräuche und andere Messpunkte in Echtzeit erfasst werden. 

 

5. Trifft den Geist der Zeit, modern und zukunftsorientiert 

Die Zukunft des Flottenmanagements  ist digital. Im Fokus liegt dabei nicht länger die bloße Verwaltung, sondern vor allem die Steigerung der Effizienz.  Bauunternehmen, die noch auf analoge Prozesse oder Excel-Tabellen setzen, merken spätestens wenn ihr Fuhrpark wächst und komplexer wird, dass kein Weg an einer Software-Lösung vorbeiführt. Denn nicht nur die Anforderungen und der Aufwand steigen, sondern die zu verwaltenden Daten.

 

Fazit

Das digitale Flottenmanagement mit digitaler Buchhaltung, Baustellen- und Kostendokumentation schafft eine große Zeit- und Kostenersparnis und ermöglicht den Schlüsselfunktionen, ihren Blick mehr auf strategische Themen zu lenken. Das ist auch dringend notwendig, denn die Baubranche steht nicht nur  am Anfang der Digitalisierung, sondern auch vor Herausforderungen wie einem Kultur-, Werte- und Generationswandel. Damit der jeweilige Wechsel und die dazugehörigen Umstellungen möglichst reibungslos verlaufen können, müssen Informationen und Wissen zentral gesammelt werden. Eine digitale Flottenmanagementlösung, die Daten in einer Cloud speichert, welche jederzeit über das Internet abrufbar ist, bietet dafür die perfekte Grundlage.

Was unterscheidet uns von anderen Software-Anbietern im Bauwesen? Wir bei Flexcavo besitzen selbst Baumaschinen und kennen die Probleme des Flottenmanagements am eigenen Leib. Wir stehen täglich vor denselben Herausforderungen wie Bauunternehmen und haben auf Basis eigener Erfahrungen Lösungen entwickelt, die nicht nur uns, sondern der gesamten Baubranche helfen sollen. 

Sie sind MTA-Leiter oder Disponent und schauen sich gerade nach einer passenden Software-Lösung für Ihr Bauunternehmen um? Wir beraten Sie gerne auch persönlich. Kontaktieren Sie uns jetzt einfach per Telefon oder E-Mail über https://www.flexcavo.de/kontakt.

Comments